Leben in Korea

Seit sie sich in vorhistorischer Zeit in dem Gebiet, das heute als die koreanische Halbinsel bekannt ist, angesiedelt haben, entwickelten die Koreaner eine einzigartige Kultur, die ihren Ausdruck findet in der Art und Weise sich zu kleiden, Mahlzeiten zuzubereiten und den Alltag zu bestreiten. Diese Traditionen sind ein Spiegelbild der Natur ihres Heimatlandes, das von Hügeln und Bergen bedeckt, an drei Seiten von Meer umgeben ist und vier ausgeprägte Jahreszeiten hat.

A family wearing hanbok (left)

A family wearing hanbok (left)

Die Koreaner lernten, wie man aus verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel Sambre (Hanf), Mosi (Ramiegarn), Baumwolle und Seide Kleidung herstellen konnte, die nicht nur attraktiv war, sondern auch in den härtesten Wintern und den heißesten Sommern ihren Zweck erfüllte. Im Winter stellten sie ihre Kleidung mit Hilfe einer bestimmten Technik her. Sie legten flauschige Baumwollhaare zwischen zwei Stück Tuch  aus Seide oder Baumwolle und nähten die Tücher dann mit feinen Stichen zusammen. Statt der Baumwolle nahmen sie für die Sommerbekleidung Hanf und Ramiegarn. Diese Kleidung zeichnete sich durch eine anmutige Form aus, die charakteristisch ist für das traditionelle Gewand, den Hanbok.

Aus geschichtlichen Quellen geht hervor, dass die Koreaner für ihre Kleidung früher schlichte weiße Stoffe bevorzugten, farbenfrohe, gemusterte Stoffe waren nicht so beliebt. Ihre Nachbarn nannten sie deshalb bewundernd „die Weißgekleideten“ und achteten sie wegen ihrer Friedfertigkeit. Im Laufe der Zeit fanden die Koreaner aber auch Gefallen an farbenfrohen Stoffen mit ausgeprägten Mustern. Die Kleidung war je nach geschichtlicher Epoche auch immer Ausdruck der sozialen Stellung einer Person.

Heute ist Korea mit vielen talentierten Modeschöpfern auf der internationalen Bühne vertreten. Mit großer künstlerischer Sensibilität verstehen sie es, traditionelle koreanische Muster mit modernem Design zu verbinden. Die Schönheit der traditionellen koreanischen Kleidung konnte dank des jüngsten Erfolgs vieler koreanischer Kino- und Fernsehfilme, einschließlich der Serie „Juwel im Palast“ (Dae Jang Geum), weltweit vielen Menschen vermittelt werden.