Denken wie ein Buddha

Venerable Jaseung, der Leiter des Jogye-Ordens, übermittelt eine Glückwunschbotschaft aus Anlass des 2561. Geburtstags von Buddha

Venerable Jaseung, der Leiter des Jogye-Ordens, übermittelt eine Glückwunschbotschaft aus Anlass des 2561. Geburtstags von Buddha.

Am 3. Mai führte der Tempel Jogyesa in der Innenstadt von Seoul Feierlichkeiten aus Anlass des 2561. Geburtstags von Buddha durch. 
Die Feier stand dieses Jahr unter dem Motto ‚Eine Welt ohne Diskriminierung‘.

An der Zeremonie nahmen viele Anhänger des Buddhismus, Südkoreas Parlamentssprecher Chung Sye-kyun, Kommissarischer Minister für Kultur, Sport und Tourismus Song Sookeun, Oberhäupter anderer Religionsgemeinschaften sowie die in Korea residierenden Botschafter teil. Es waren insgesamt mehr als 10.000 Menschen anwesend. Darüber hinaus erschienen die Präsidentschaftskandidaten der führenden Parteien.

Venerable Jinje las während einer Zeremonie zu Buddhas Geburtstag am 3. Mai eine Dharma-Rede vor.

„Heute ist ein Tag voller Glückseligkeit. Denn es ist Zeit für die spirituelle Erleuchtung der Menschheit zu feiern. An diesem Tag fand die Geburt Buddhas durch das Licht der Weisheit in der Welt der Unwissenheit statt. Für Lebewesen, die im Meer der Qualen ertrinken, erklärte er die wahre Identität des Selbst mit großem Mitgefühl, und machte die wahre Natur aller Lebewesen im Dharma-Reich des Universums deutlich“, sagte der Venerable Jinje. 

Venerable Jaseung, der Leiter des Jogye-Ordens, sagte: „Mit der buddhistischen Denkweise können wir alle Schwierigkeiten überwinden und unserem Land echten Frieden und wahres Glück bringen. Lassen Sie uns für das weise und mitleidige Licht des Buddhas beten, um damit die ganze Welt zu umarmen. Lassen Sie uns dafür beten, dass wir alle ein Leben mit der Denkweise wie Buddha führen können“. 

In einer Botschaft, die vom kommissarischen Minister für Kultur, Sport und Tourismus Song Sookeun verlesen wurde, sagte der kommissarische Präsident Hwang Kyo-ahn: „Wir sollten uns bemühen, den Lehren des Buddhas zu folgen und zusammen den Weg der Versöhnung und des Zusammenlebens zu einschlagen. Wir hoffen, eine bessere Welt für alle zu schaffen“.

Von Lee Hana, Cho A-la und Min Yea-Ji, Fotos: Jeon Han | Stand: 4. Mai 2017