Tourismus

Seoul, die Hauptstadt der Republik Korea, ist selbst ein wichtiger Teil von Koreas kulturellem Erbe. Für Ausländer, die Korea besuchen, ist Seoul die Hauptattraktion. Die Hauptstadt ist heute eine der größten modernen Metropolen der Welt. In der Innenstadt, die von einer 600 Jahre altenhistorischen Stadtmauer umgeben ist, sind jedoch noch historische Königspaläste, Festungstore und traditionelle Wohnviertel erhalten, die zu dem historischen Kulturerbe gehören.

Insa-dong

Insa-dong, ein Viertel in der Innenstadt von Seoul, ist bekannt für seine Antiquitätengeschäfte, antiquarischen Buchläden, Kunstgalerien, Geschäfte für Mal- und Kunsthandwerksbedarf, traditionelle Teehäuser, Restaurants und Bars, die den Touristen einen Einblick in das kulturelle Leben in Korea gewähren. Es ist das Viertel der koreanischen Künstler, Schriftsteller und Journalisten. Das ist auch interessant für Touristen aus Korea und aus aller Welt. Die Stadtregierung von Seoul hat Insa-dong 1988 als Viertel der traditionellen Kultur bezeichnet. An den Wochenenden dürfen dort keine Autos fahren. Das soll dazu beitragen, dass sich die Besucher in aller Ruhe in dem Viertel umsehen können.