Konzerte

Jeon Jeduk & Park Juwon Band

Veranstaltungsdatum
Samstag, 30. September 2017 / 19:00
Ort

ufaFabrik Berlin - Internationales Kulturcentrum
Theatersaal
Viktoriastr. 10-18
12105 Berlin

Eintritt
15 Euro, ermäßigt 10 Euro
Jeon Jeduk & Park Juwon Band

100 Minutes Magic Time“ mit zwei der besten Musiker Koreas
Jeon Jeduk & Park Juwon – Jazz-Mundharmonika und Gypsy-Jazz-Gitarre

Koreas begabtester Jazz-Mundharmonika-Spieler Jeon Jeduk und Koreas Nummer 1 auf der Gypsy-Jazz-Gitarre Park Juwon geben am 30. September im Theatersaal der ufaFabrik ein Konzert. Der gemeinsame Auftritt der beiden, die derzeit in ihrer Heimat viel mediale Aufmerksamkeit erfahren, ist auch dort eine Seltenheit. Beide zeichnen sich durch ihr herausragendes technisches Können und ihre große spielerische Sensibilität aus. Das gemeinsame Konzert von Jeon und Park wird die Herzen vieler Musikfans höherschlagen lassen.

Für das deutsche Publikum werden die beiden Musiker außergewöhnliche musikalische Highlights präsentieren, die man nur selten zu hören bekommt.

Jeon Jeduk, Mundharmonika

Nachdem Jeon Jeduk Ende 2004 sein erstes Album veröffentlichte, wurde er als „Wiederentdeckung der Mundharmonika“ gepriesen und erlebte einen kometenhaften Aufstieg. Sein Debütalbum wurde mit dem Koreanischen Preis für Populärmusik in der Kategorie „Beste Jazz- & Crossovermusik“ ausgezeichnet. 2013 erhielt er den Preis für Populärkultur und -kunst der Republik Korea, die höchste Auszeichnung für einen koreanischen Künstler populärer Genres. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat er fünf Alben veröffentlicht. Im Mai 2012 absolvierte er als erster Mundharmonika-Spieler Koreas einen in der Presse viel beachteten gemeinsamen Auftritt mit einem Symphonieorchester. Er ist der Musiker, mit dem koreanische Popstars am liebsten zusammenarbeiten möchten.

Jeon Jeduk hat trotz widriger Umstände niemals aufgegeben und war schließlich erfolgreich. Aufgrund einer Sehbehinderung konnte er keine Noten lesen. Dennoch eignete er sich sein Instrument ohne Lehrer an und stieg zum „Meister der Mundharmonika“ auf. Es heißt von ihm, dass er so viel übte, dass seine Lippen wund waren und er deshalb einen Monat lang nicht spielen konnte, und dass er zu Übungszwecken eine CD über 1000 Male hörte, bis sie defekt war. Manchmal klingt sein Mundharmonika-Spiel unendlich sanft wie ein Wispern, und manchmal hat es eine Kraft, die Zuhörer daran zweifeln lässt, ob es sich wirklich um eine Mundharmonika handelt.

Park Juwon, Gitarre

Park Juwon hat bislang fünf Alben herausgebracht. Ihm ist es zu verdanken, dass in der koreanischen Musikwelt die Leidenschaft für die Gypsy-Gitarre geweckt wurde. Von Musikkritikern wird er bereits hoch gelobt und als „junger Maestro“ bezeichnet.

Park Juwons erstes Album wurde 2009 auf Koreas repräsentativem Internetportal Naver zum „Album des Jahres“ gewählt. Sowohl 2010 als auch 2012 wurde er mit dem Koreanischen Preis für Populärmusik in der Kategorie „Beste Jazz- & Crossovermusik“ ausgezeichnet. Vom koreanischen Jazzfachmagazin „Jazz People“ wurde er zwei Mal in Folge – 2010 und 2011 – zum besten Gitarristen gekürt.

Park Juwon ist einer der seltenen Musiker, die sich nach 20 Jahren Beschäftigung mit der klassischen Gitarre mit Erfolg dem Pop und Jazz zugewendet haben. Der vielseitige Künstler war auch einmal Mitglied einer Rockband. Park Juwon genießt nicht nur als Gitarrist, sondern auch als Komponist hohes Ansehen. So komponierte er für das Album des koreanischen Popstars IU und wirkte auch als Gitarrist daran mit. Darüber hinaus schrieb er die Originalsoundtracks für verschiedene koreanische TV-Serien.

Koreas zwei Starmusiker laden zu dem Konzert „100 Minutes Magic Time“ ein!

Fantastisch… hat einfach nur ein ,Daumen hoch‘ verdient“

Pressestimmen zu Jeon Jeduk:

„Von der Sanftheit eines Fächerwindes bis zum Brausen eines Sturms… die Wiederentdeckung der Mundharmonika“ (Chosun Ilbo)

„Große Sensibilität und beispiellose Technik“ (Kyunghyang Shinmun)

„Rasantes Spiel, brillante Technik… Man fragt sich, ob das wirklich eine Mundharmonika sein kann“ (Maeil Business News)

„Besondere Musik: Aneignung ohne Lehrer und Noten nur über das Gehör“ (Hankook Ilbo)

„Eine außergewöhnliche Kraft des Spiels… hat einfach nur ein ,Daumen hoch‘ verdient“ (Herald Kyungje)

Ein Musiker, der wie ein Segen daherkommt… Koreas Paco de Lucia“

Pressestimmen zu Park Juwon:

„Gab es jemals ein Album, das so deutlich die Magie der sechs Gitarrensaiten offenbart hat?“ (Chosun Ilbo)

„Ein Musiker, der wie ein Segen daherkommt… unnachahmlich, wie er das Beste aus seinem Instrument herausholt“ (Munhwa Ilbo)

„Koreas Paco de Lucia… Voller Überzeugungskraft und Ausgewogenheit“ (Hankook Ilbo)

„Herausragender Gitarrist in der Szene der koreanischen Populärmusik“ (Hankyoreh)

„Park Juwons besondere Melodien der Gypsy-Musik heben die Elemente der traditionellen koreanischen Musik noch stärker hervor“ (SBS TV News)

Weitere Veranstaltungen

29 Nov
Konzerte 29.11.2017, 19:00

Junge koreanische Talente: Kim Byeongro – Die sechs Saiten

Kim Byeongro, Gitarre
30 Nov
Filmkreis 30.11.2017, 18:00

Filmkreis im November

KOREAN MOVIES ON SCREEN - für Kenner, Fans und Interessierte!
30 Nov
Lesung 30.11.2017, 19:00

LITERATUR-TALK

In Anwesenheit der Autorin Kang Young-sook
06 Dez
Lesekreis 06.12.2017, 18:00

Lesekreis im Dezember

FÜR LIEBHABER DER KOREANISCHEN LITERATUR - oder für diejenigen, die es werden wollen…
11 Dez
Konzerte 11.12.2017, 20:00

Preisträgerkonzert des "2nd Younghi Pagh-Paan Composition Prize 2017"

Wir laden Sie herzlich ein zum 2017 zum zweiten Mal durchgeführten Preisträgerkonzert ,,Younghi Pagh-Paan Internationaler Kompositionspreis"