Film

Filmkreis im August

Veranstaltungsdatum
Donnerstag, 29. August 2019 / 18:00
Ort

    Koreanisches Kulturzentrum
    Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea
    - SPACE GODO -
    Leipziger Platz 3
    10117 Berlin

Eintritt
Der Eintritt ist frei
Filmkreis im August

                         FILMVORFÜHRUNG UND GESPRÄCH IN ENTSPANNTER ATMOSPHÄRE!                                                                  - Jeden letzten Donnerstag im Monat! -


                                    In Anwesenheit des Filmkritikers Jan Küveler                                                                                         (WELT & WELT am Sonntag)

 

„I’m a Cyborg, But That’s OK“ (싸이보그지만 괜찮아) (Melodram 2006/ 105 min./ Original mit DEUTSCHEN Untertiteln)
Regie: Park Chan-wook
Hauptdarsteller*in: Lim Su-jeong, Rain

 

Der Film erzählt die Geschichte zweier junger Menschen mit psychischen Problemen, die sich in der Klinik kennenlernen. Young-goon (Lim Su-jeong) glaubt, ein Cyborg zu sein und ernährt sich deshalb nur von Strom und Batterien. Il-Sun (Rain) leidet unter einer Störung seiner Eigenwahrnehmung und unter Kleptomanie, die so stark ausgeprägt ist, dass er sich auch die Fähigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten anderer Patienten aneignet. Indes redet Young-goon mit Getränkeautomaten, Lampen und anderen unbelebten Gegenständen und lutscht immer wieder an Batterien, um sich aufzuladen. Während ihrer gemeinsamen Zeit in der Psychiatrie verlieben sie sich ineinander. Um den Tod seiner Freundin infolge von Mangelernährung zu vermeiden, baut Il-Sun ihr ein Gerät, das angeblich Reis in elektrische Energie umwandeln kann.

Park Chan-wook „…inszeniert die Realität der psychisch Kranken in ihrer scheinbaren Absurdität als eine vollkommen normale, irritiert mit überraschenden Kamerabewegungen im Wechsel von Distanz und Nähe, lässt ein koreanisches Pärchen vor der Kulisse des Matterhorns jodeln und unterlegt diverse Zusammenbrüche und Gewaltfantasien der Patienten mit einer lustig beschwingten Musik, die nicht ironisch gemeint ist, sondern beschwichtigt und immer wieder auf die eigentliche, optimistische Liebesgeschichte verweist.“ Kinofilmwelt.de
 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach der Filmvorführung laden wir Sie zum Gespräch mit dem Filmkritiker Dr. Jan Küveler ein. Wir sprechen über Plot, Machart, Schauspieler*innen und über alles, was Sie sonst noch interessiert.

Unter den Diskussionsteilnehmer*innen verlosen wir zwei Kinogutscheine!

Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen!