Literatur

Online-Lesekreis im September

Veranstaltungsdatum
Mittwoch, 01. September 2021 / 18:00
Ort

ONLINE

Am 1. September 2021 | 18:00 Uhr | Via ZOOM

Autorin: BAE Suah
Werk: ,,Weiße Nacht" (Roman, 2021)

Die 28-jährige Ayami ist Assistentin im einzigen Hörtheater von Seoul, nun wird es für immer geschlossen. Ohne eine Vorstellung davon zu haben, wie ihr Leben künftig aussehen soll, streift sie bis spät in die Nacht mit dem Theaterdirektor durch die Straßen der Stadt, sie suchen nach einer gemeinsamen verschollenen Freundin und sprechen über Lyrik, Teilzeitjobs und die Vergeblichkeit von Liebe. Am nächsten Tag verdingt sie sich als Dolmetscherin eines gerade angereisten Krimiautors, sie sprechen über Literatur, Fotografie und die Vergeblichkeit, in den Norden zu reisen. Und während die Sommerhitze Seoul in einen Tempel betäubender Mattigkeit verwandelt, hält allmählich die Vergangenheit Einzug und lässt die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Traum zerfließen.

Bae Suah, geboren 1965 in Seoul, gilt als eine der originellsten Stimmen der koreanischen Gegenwartsliteratur. Sie hat u.a. Kafka, W.G. Sebald und Christian Kracht ins Koreanische übersetzt und zahlreiche Romane und Erzählungsbände veröffentlicht. Weiße Nacht ist ihr erster Roman auf Deutsch. Bae Suah lebt in Seoul und Berlin.

ZUR TEILNAHME VIA ZOOM

Falls noch nicht geschehen, registrieren Sie sich bitte zunächst (kostenlos) unter zoom mit Ihrer E-Mail-Adresse.

Um dem Gespräch am Veranstaltungsabend beizutreten, nutzen Sie diesen Link oder folgende Anmeldedaten:
Meeting-ID: 839 9995 7231
Kenncode: 754185
 

ALLGEMEINE UND TECHNISCHE HINWEISE

Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig. Jede/r ist herzlich willkommen!
Mikrofon und Kamera (bei Laptops zumeist fest integriert!).
 

BÜCHERVORBESTELLUNG

Das Buch „Weiße Nacht“ bildet die Diskussionsgrundlage für den Online-Lesekreis im September. 

Unter der Voraussetzung einer VERBINDLICHEN TEILNAHME am September-Lesekreis möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, das Buch kostenlos über das Koreanische Kulturzentrum zu beziehen. Da wir nur über eine begrenzte Anzahl an Exemplaren verfügen, möchten wir mit der verbindlichen Teilnahme sicherstellen, dass diejenigen ein Buch erhalten, die es als Grundlage für die Diskussion auch tatsächlich benötigen.
 

BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE NEUERUNG:
Da das Koreanische Kulturzentrum (mit Einschränkung) wieder geöffnet ist, möchten wir alle in Berlin ansässigen Lesekreis-Teilnehmer*innen bitten, die vorbestellten Bücher von nun an wieder persönlich bei uns abzuholen. Nach Vorbestellung über nachfolgenden Link hinterlegen wir das Buch auf Ihren Namen am Empfang des Koreanischen Kulturzentrums. Eine Abholung ist im Rahmen der aktuellen Öffnungszeiten jederzeit möglich.

Alle auswärtigen Teilnehmer*innen bitten wir um Angabe der Postanschrift am Ende des Vorbestellungsformulars, damit wir Ihnen die Lektüre zusenden können.

Interessierte können das Buch unter Vorbestellung reservieren.
 

Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei wären!