Spielanleitung Jegi-Chagi (제기차기)

Spielanleitung Jegi-Chagi (제기차기)

Jegi-Chagi ist ein traditionelles koreanisches Spiel, dass du mit deiner ganzen Familie und deinen Freunden spielen kannst. Es wird mit dem Fuß gespielt und ähnelt Fußball, nur ohne Tor. Der „Ball“ wird „Jegi“ genannt, und du kannst ihn sogar selbst basteln, indem du eine Münze mit Stoff oder Papier umwickelst und mit einem Faden oder Gummi verknotest. Heute werden Jegis sogar mit glänzenden, bunten Plastikbändern gemacht.

Jegi-Chagi wird normalerweise im Winter während des koreanischen Mondneujahrs gespielt. Aber du kannst es natürlich spielen, wann du möchtest. Die bekannteste Regel ist, den Jegi so oft wie möglich in die Luft zu treten, ohne ihn fallen zu lassen. Jedoch ist das Treten des Jegi schwieriger als du jetzt bestimmt denkst, und du brauchst etwas Übung, um gut darin zu werden.

Leider können wir dir nicht sagen, wer Jegi-Chagi erfunden hat und wann es erfunden wurde. Aber es gibt das Spiel in Korea schon sehr lange. 

Du kannst Jegi-Chagi auf verschiedene Art und Weise spielen. Eine Art ist, dass du, sobald du einen Jegi trittst, ihn nicht auf den Boden fallen lässt. Hier gewinnt immer derjenige, der den Jegi am längsten in der Luft halten konnte.

Für die zweite Version brauchst du vier Personen. Frag deine Freunde oder deine Familie, ob sie mit dir spielen wollen. Stellt euch in einem Viereck auf und kickt den Jegi mit den Füßen. Die Person, die den Jegi fallen lässt oder ihn nicht an die nächste Person abgibt, verliert. 

Bei der dritten Version müssen sich zwei Personen gegenüberstehen. Wenn ihr euch gegenübersteht, müsst ihr euch den Jegi gegenseitig mit dem Fuß zuspielen. Wer ihn fallen lässt, hat verloren. Oder ihr versucht, einen gemeinsamen Rekord zu erspielen, wie lange der Jegi in der Luft bleiben kann, oder wie oft er von euch gekickt wird.

Bastelanleitung

Materialien

  • Buntes Papier oder Stoff (je dünner, desto besser)
  • Münzen oder Flaschendeckel und Steine, die in die Deckel hineinpassen
  • Klebeband 
  • Gummibänder/Schnur
  • Schere
  • (Lineal)

Das Aussehen der Steine, Flaschendeckel oder Münzen ist nicht wichtig, da man diese später nicht mehr sehen wird.
Das Aussehen des Papiers und der Gummibänder kann man nach Belieben auswählen. Nimm am besten deine Lieblingsfarben.

Materialien

 

  • Schritt 1

    Nimm dir deine Münzen oder Flaschendeckel und Steine. Falls du Münzen benutzt, dann staple sie aufeinander und klebe sie mit dem Klebeband zusammen. Am besten wickelst du das Klebeband mehrmals um die Münzen. Wenn du die Steine verwendest, dann lege sie in Flaschendeckel und wickle ebenfalls Klebeband drumherum für einen besseren Halt. Die Anzahl der Münzen und das Gewicht der Steine entscheidet über das Gewicht des Jegis. Bastle ruhig mehrere, damit du herausfinden kannst, mit welchem Gewicht dir das Spiel am meisten Spaß macht oder dir am einfachsten vorkommt.

    Schritt 2.1Schritt 2.2

     

  • Schritt 2

    Jetzt nimmst du dir ein Blatt Papier in deiner bevorzugten Farbe und faltest es einmal in der Mitte.

    Schritt 2.1Schritt 2.2

     

  • Schritt 3

    Für diesen Schritt benötigst du zusätzlich zu deinem gefalteten Blatt Papier eine Schere. An der offenen Seite des Blattes schneidest du mehrere Streifen. Jeder Streifen sollte ungefähr 1cm breit sein. Bitte schneide das Papier nicht komplett durch, sondern lass an der geschlossenen Seite des Blattes Platz.

    Die Streifen müssen nicht komplett gerade geschnitten sein. Also keine Angst, wenn du sie ein wenig krumm und schief schneidest.

    Schritt 3.1Schritt 3.2Schritt 3.3

     

  • Schritt 4

    Jetzt klappst du dein Blatt wieder auf, und wenn du alles richtig gemacht hast, dann müsste es so aussehen wie auf Bild Nr. 1. Wie der Pfeil des Bildes schon zeigt, faltest du das Papier jetzt noch einmal in der Mitte, diesmal aber parallel zu den Streifen, die du geschnitten hast. Wenn du fertig bist, sollte das Ganze so ähnlich aussehen wie auf Bild Nr. 10. Jetzt legst du die Münzen in die Mitte.

    Schritt 4.1Schritt 4.2

    Falls du Steine und einen Flaschendeckel verwendest, machst du einfach genau dasselbe.

    Schritt 4.3Schritt 4.4

     

  • Schritt 5

    Jetzt musst du deinen Jegi zusammenfalten. Das machst du, indem du den Pfeilen folgst, die auf den Bildern 13 und 14 eingezeichnet sind. Du knickst also den oberen und unteren Rand des Blattes nach innen, so dass die Blattränder übereinander auf der Münze liegen. Nun musst du die Mitte gut festhalten. Wenn du möchtest, kannst du sie auch noch einmal festkleben. Während du die Mitte festhältst, faltest du die beiden Seiten mit den geschnittenen Streifen nach oben und drückst das Papier fest um die Münzen oder die Steine.

    Schritt 5.1Schritt 5.2Schritt 5.3

     

  • Schritt 6

    Das ist der letzte Schritt!

    Du musst jetzt nur noch das Gummiband oder die Schnur deiner Wahl um den „Hals“ deines Jegis wickeln, damit auch alles gut zusammenhält.

    Fertig! Jetzt kannst du Jegi-Chagi spielen.

    Schritt 6.1Schritt 6.2

    Es gibt noch viele andere Varianten, einen Jegi zu basteln. Die einfachste Variante werde ich hier noch einmal in 2 Bildern (Nr. 18, 19) vorstellen.

    Für diese Variante reicht auch ein Papiertaschentuch oder sogar eine Plastiktüte. Falls das Tuch oder die Tüte noch nicht quadratisch sein sollten, dann schneide sie einfach zurecht. Jetzt musst du nur noch die Münzen oder den Stein in die Mitte legen, die Ecken hochfalten und ein Gummiband oder eine Schur am „Hals“ des Jegis befestigen. Fertig!

    Schritt 6.3Schritt 6.4

    Das lange, offene Ende des Jegis kannst du auch bemalen, oder mit Perlen und Federn schmücken. Du musst nur aufpassen, dass es nicht schwerer wird, als der „Kopf“, sonst kannst du den Jegi nicht mehr richtig benutzen.

    Dann wünschen wir euch viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Texte und Bilder: Emily Matthey